wipress

Early Jazz mit Lichtermeer

Zu ihren Panoramakonzerten auf dem Stuttgarter Fernsehturm laden die Stuttgarter Saloniker zum Beginn der dunklen Jahreszeit ein. Patrick Siben und die Jazzformation ,,Saloniker String and Swing Orchestra“ bieten ein nächtliches Kontrastprogramm auf dem ersten Fernsehturm der Welt. Er wurde ab 1954 auf Stuttgarts höchster Erhebung, dem Bopserhügel bei Degerloch, errichtet und ging ab 1956 auf Sendung.
Der Kapellmeister spielt mit seinen Musikern aufregenden Early Jazz (Ragtime, Blues, Swing & Latin) und berichtet ,,live, unplugged und in Farbe“ von den Vorläufermedien des Fernsehens, von der Erfindung der Schellackplatte, von Radio, Stummfilm und Kino im bahnbrechenden Agfa-Color-Verfahren. Als Höhepunkt der Veranstaltung präsentiert er Musik von Erwin Lehn und dem Südfunk-Tanzorchester des Süddeutschen Rundfunks (SDR) aus den 1950ern und damit aus der Bauzeit des Stuttgarter Fernsehturmes. Vor den Konzerten kann können die Besucher auf der Aussichtsplattform den Blick über das Lichtermeer der Stadt genießen.

Termine:
Freitag, 30. Oktober, 19 Uhr und 21 Uhr
Samstag, 31. Oktober, 19 Uhr und 21 Uhr
Montag, 30. November, 18 Uhr und 20 Uhr
Dienstag, 1. Dezember, 18 Uhr und 20 Uhr

Eine Platzreservierung emfpiehlt sich. Karten gibt es am Kartentelefon unter Nummer 07192 9366931, im Internet unter www.saloniker.de/karten oder per E-Mail an ticketing@saloniker.de